Studiengebühren

Die Psychologische Hochschule Berlin ist eine private wissenschaftliche Hochschule mit staatlicher Anerkennung als Universität. Als private wissenschaftliche Institution erhält die PHB keine staatliche Förderung und trägt alle Kosten selbst. Für das Studienangebot mit  Lehrveranstaltungen auf höchstem wissenschaftlichen Niveau und eine moderne Lernumgebung erhebt die PHB daher Studiengebühren. Hierfür stehen Studenten der PHB verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung, die wir unter Finanzierung für Sie zusammengetragen haben.

 

Die Studiengebühren für den Masterstudiengang Rechtspsychologie betragen 465 Euro monatlich mit Studienstart zum Sommersemester 2018. Die Studiendauer ist als berufsbegleitendes Teilzeitstudium auf 2 Jahre festgelegt. Für eine Überziehung der Studienregelzeit erhebt die Psychologische Hochschule Berlin eine Verwaltungsgebühr von maximal 50 Euro monatlich. Eine einmalige Einschreibgebühr in Höhe von 110 € wird nach Zulassung zum Studium mit einer Frist von 14 Tagen fällig.