Ausschreibung: Lehrprofessur für Methodenlehre und Psychologische Diagnostik

An der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB) ist eine Lehrprofessur (12 SWS) für Methodenlehre und Psychologische Diagnostik zu besetzen. Zu den Aufgaben gehört die Vertretung der beiden Fachgebiete in Forschung und in der Lehre im Bachelor- und Masterstudiengang der PHB.

 

Bewerberinnen und Bewerber sollen die Fähigkeit und Bereitschaft haben, psychologische Methoden und Diagnostik in der akademischen Lehre anhand praxisnaher Beispiele zu vermitteln. Wünschenswert ist ein erprobtes Lehrkonzept basierend auf der Statistikplattform R. Die Koordination der Methodenausbildung im Bachelorstudiengang gehört zu den zentralen Aufgaben der Professur. Die Planung und Durchführung von Forschungsprojekten sowie die Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht. Erwartet wird die Mitwirkung an der Selbstverwaltung der Hochschule. Einstellungsvoraussetzungen sind eine qualifizierte Promotion sowie Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen. Zudem werden didaktische Befähigung sowie Teamfähigkeit erwartet.

 

Die Vergütung im Angestelltenverhältnis erfolgt in Anlehnung an die W-Besoldung. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 100 Berliner Hochschulgesetz

 

Vorgesehen ist die Einstellung zum 1.10.2018. Die Psychologische Hochschule Berlin strebt die Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen bzw. Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Psychologische Hochschule Berlin ist durch den Wissenschaftsrat akkreditiert und als Hochschule auf universitärem Niveau staatlich anerkannt. Trägerin der PHB ist eine gemeinnützige GmbH. Die PHB vereint „unter einem Dach“ im Haus der Psychologie in der Mitte Berlins als thematische Eckpunkte die Grundlagen der wissenschaftlich fundierten Psychologie und deren Umsetzung in den verschiedenen Anwendungsfeldern. Besonderer Wert wird auf die Verbindung von Grundlagenforschung und der Vermittlung praxisrelevanter wissenschaftlicher Erkenntnisse gelegt. Nähere Informationen zur Hochschule sind zu finden unter www.psychologische-hochschule.de.

 

Nähere Auskünfte zu dieser Ausschreibung erhalten Sie unter rektor@psychologische-hochschule.de oder Tel. 030/ 20 91 66 – 201 (Geschäftsstelle).

 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung, Lehre und Anwendungspraxis hervorragend ausgewiesen sind, sind eingeladen, ihre Bewerbungen mit 1. Lebenslauf (wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang), 2. Kopien der Urkunden, 3. Schriftenverzeichnis, 4. Verzeichnisse der selbstständig durchgeführten Lehrveranstaltungen, 5. Aufstellung von bzw. Angaben zu bisher betreuten Qualifikationsarbeiten (z.B. Diplom- und Masterarbeiten) sowie 6. eingeworbenen Projekt- und Drittmitteln bis zum 15. April 2018 in elektronischer Form und in einer einzigen PDF-Datei an folgende Adresse zu richten:

Psychologische Hochschule Berlin (PHB)

Am Köllnischen Park 2

10179 Berlin

 

Email: rektor@psychologische-hochschule.de

 Prof. Dr. Siegfried Preiser, Rektor